Gesundheit

„Pro Krankenhaus Havelberg“ übergibt Brief an den Gesundheitsminister

„Pro Krankenhaus Havelberg“ kämpft unermüdlich weiter für eine ordentliche Gesundheitsversorgung in der Region. Gehör verschafften sich Mitglieder wieder in Berlin.

Von Andrea Schröder Aktualisiert: 23.02.2022, 18:32
Holger Schulz von "Pro Krankenhaus Havelberg" zeigt den Brief an  Gesundheitsminister Karl Lauterbach.
Holger Schulz von "Pro Krankenhaus Havelberg" zeigt den Brief an Gesundheitsminister Karl Lauterbach. Foto: Andrea Schröder

Havelberg - Das bundesweit agierende Bündnis Klinikrettung hat am Dienstagvormittag in Berlin eine Petition an Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) übergeben. Unterschriften waren gesammelt worden, um weitere Klinikschließungen zu verhindern. Mit dabei waren elf Mitglieder des Vereins „Pro Krankenhaus Havelberg“.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.