Havelberg l „Das zweite Jahr in Folge unterstützen wir mit dem Geld die Kinder- und Jugendarbeit im Altkreis Havelberg – und heute wollen wir dem Feuerwehrnachwuchs einen Scheck in Höhe von 500 Euro zukommen lassen“, so der amtierende Präsident des Rotary Clubs Kurt Kubat.

Empfang im Rathaus

Dazu hatten sich die Rotary-Mitglieder Wolfgang Schürmann, Dr. Peter Hoffmann und Michael Ruß am Freitag mit im Havelberger Rathaus eingefunden, wo sie von André Gerdel, Amtsleiter für Ordnung, Kultur und Soziales, empfangen wurden. Mit hinzu kam auch noch der Havelberger Stadtwehrleiter Ulrich Ziegler.

Amtsleiter dankt für Spende

„Nach der Änderung der Satzung über die Brandschutzhilfe und des Bildungsgesetzes können wir auch eine Kinderfeuerwehr ins Leben rufen und die Wünsche einiger Eltern, die uns zum Beispiel auf Veranstaltungen und zum Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr daraufhin angesprochen haben, erfüllen. Die Stadt kann als Träger der Wehr eine fachliche Anleitung der Kinderwehr zusichern, da wir auch schon eine sehr gut funktionierende Jugendwehr haben“, versicherte André Gerdel in seinen Dankesworten für die großzügige Spende.

Leiterin ist gefunden

„Der Leiter der Havelberger Jugendwehr, Maik Rohrschneider, wird die Kinderwehr mit unterstützen, für die wir auch schon eine Leiterin gefunden haben. Sie muss aber zunächst noch eine Juleica-Ausbildung absolvieren. Wir möchten uns recht herzlich beim Rotary Club Havelberg für die Zuwendung zur Kinder- und Jugendarbeit bedanken“, freute sich Ulrich Ziegler.

Rotarier kündigen Besuch an

Die Rotarier beschlossen auch noch, um auf sich aufmerksam zu machen und die Arbeit der Feuerwehr kennen zu lernen, die Kameraden zu besuchen.

Gesamter Erlös für Jugendarbeit

Der zweite Teil des Erlöses vom Weihnachtsmarkt Anfang Dezember soll ebenfalls der Jugendarbeit zugute kommen.