Kamern l „Rund um die Hedemicke“ geht es auch in diesem Jahr wieder in Kamern. Und zwar laufend und wandernd – so, wie jeder es möchte. Der Sandauer Marian Buhtz steckt gemeinsam mit dem Empor Kamern als Ausrichter der Veranstaltung mitten in den Vorbereitungen. Am Sonntag, 23. Juni, werden wieder viele kleine und große Leute erwartet, die Freude an der Bewegung an der frischen Luft haben.

Um 10 Uhr erfolgt der Start am See. Beim Babylauf bewegen sich die Kleinsten bis zum Alter von zwei Jahren zehn Meter vorwärts. 400 Meter lang ist die Strecke für die Rennmäuse, die im Anschluss an den Start gehen. Um 10.20 Uhr werden all diejenigen losgeschickt, die die längeren Strecken laufend und wandernd absolvieren wollen. Zur Auswahl stehen Strecken über 3,2 Kilometer, 6 Kilometer und 11 Kilometer. Für alle geht es an der Hedemicke vorbei. Mit zum Programm gehört auch wieder ein Handicaplauf, der geführt wird. Er ist zwei Kilometer lang.

Das Startgeld beträgt zwei Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei. Umkleiden und Duschen stehen in der Turnhalle zur Verfügung. Im Ziel gibt es Urkunden, handgefertigte Medaillen und Sonderehrungen. Malaktion, Kuchenbasar des Jugendklubs, Rassekaninchenausstellung und Aktionen der Feuerwehr der Seegemeinde gehören zum Rahmenprogramm. Der Lauf ist Teil des Veranstaltungsreigens zu „Kunst im Gartensommer“.

Wer sich im Vorfeld anmelden möchte, hat dazu im Internet die Gelegenheit.