Nitzow l 14 geschmückte Boote waren am Sonnabendabend auf der Havel zu sehen – für die Ortschaft eine recht gute Beteiligung. Den Anreiz für die Teilnahme am Bootskorso in Nitzow machen außer dem Spaß daran noch zwei Dinge aus: Für jede Bootsbesatzung gibt es eine Flasche Sekt und dazu ein Los für die Tombola. Diese ist ausschließlich für die Aktiven beim Bootskorso gedacht. Der Hauptpreis in diesem Jahr bestand übrigens aus einem Einkaufsgutschein im Wert von 60 Euro für einen Einkaufsmarkt in Havelberg.

Eröffnung mit Kanonenschüssen

Das Fest hatte am Nachmittag recht verhalten begonnen. Denn Temperaturen um die 30 Grad im Schatten hielten wohl so manchen davon ab, sich der Sonne auszusetzen. Nicht allerdings die „Kuhlhausener Kanoniere“ Thorsten Winkelmann und Detlef Blume, die mit drei lauten Böllerschüssen aus ihrer Kanone auf den Beginn des Strandfestes aufmerksam machten. „Das haben nun bestimmt alle Nitzower gehört“, zeigte sich Thorsten Winkelmann überzeugt.

Alle Vereine beteiligt

Nach und nach stellte sich dann auch mehr Besuch am Havelstrand ein. Vor allem auch von Familien mit Kind und Kegel. Was die Organisatoren, zu denen neben dem Ortschaftsrat wieder alle Nitzower Vereine, die Feuerwehr und der Jugendklub gehörten, natürlich sehr freute. Denn sie hatten attraktive Angebote für die Besucher vorbereitet: Kuchenbasar, Malen und Basteln, Angelzielwurf, Nagelwettbewerb, Bogenschießen oder Entenangeln, um nur einige Beispiele zu nennen. Das Havelberger Jugendzentrum war mit seiner Hüpfburg vertreten.

Bilder

Strand lockt auch zum Bad

Und natürlich lockte der Havelstrand bei der hochsommerlichen Hitze auch viele zu einem erfrischenden Bad in der Havel. Jannik Westphal bestand bei den Häschern von Neptun, nachdem sie sich ihn gegriffen hatten, sogar darauf, vor der Taufzeremonie schon einmal ins Havelwasser geworfen zu werden. Die Idee, Neptun nach vielen Jahren auf dem Strandfest wieder einmal zum Leben zu erwecken, kam gut an. Noah Leon Neumann als Neptun sowie Jasmin Lena Krause, Christopher Bolik und Marvin Bellmann als dessen Gefolge tauften insgesamt acht Kinder und Erwachsene.

Zwei Auftritte von "Arabeske"

Für gute Unterhaltung sorgten darüber hinaus zwei Auftritte der Tanzgruppe Arabeske – als Belohnung konnten sich die Tänzerinnen jeweils über ein Eis freuen.