Havelberg/Klietz l  Die Streitschlichtung trägt dazu bei, das Schulklima zu verbessern und die Eigenverantwortlichkeit der Schüler zu stärken. Es geht darum, dass die Schüler die Lösung ihrer Konflikte selbst in die Hand nehmen. Die Streitschlichter helfen, als unparteiische Vermittler mit den Streitenden eine einvernehmliche Lösung für ihr Problem zu finden. „Durch das Training und die Anwendung der Streitschlichtung werden den Schülern soziale Kompetenzen vermittelt, die ihnen den Umgang untereinander erleichtern“, erklärt die Klietzer Schulsozialarbeiterin Jacqueline Stempin. Sie und Carmen Oelsner in Havelberg, angestellt über den Internationalen Bund als Träger, stehen den Mädchen und Jungen zur Seite.

Die Streitschlichtungen finden in den großen Pausen statt. Die Streitschlichter werden von den Schülern oder von den Mitarbeitern direkt angesprochen oder gehen selbst auf die Schüler zu, welche in einen Streit verwickelt sind, und bieten ihre Hilfe an. Jede Streitschlichtung wird in einem Vertrag festgehalten und von allen Beteiligten unterschrieben.

Wöchentlich findet die Arbeitsgemeinschaft Streitschlichtung statt, in welcher die Schlichtungen der Woche und die Schwierigkeiten besprochen werden. Die Mitwirkenden werden gestärkt, sich als Team wahrzunehmen und sich gegenseitig zu stärken.

Unlängst hat zum Kennenlernen und vor allem zum Erfahrungsaustausch ein Treffen der Streitschlichter beider Schulen in Havelberg stattgefunden. Dabei wurde auch gemeinsam gebacken. Weitere Treffen sollen in diesem Jahr stattfinden.