Havelberg l Tausende Besucher strömen seit Freitag zur „Tourisma & Caravaning“ in die Messehallen auf dem einstigen Buga-Gelände der Landeshauptstadt Magdeburg. Mit dabei die Hansestadt Havelberg im Verbund mit dem Elbe-Havel-Land und dem Kloster Jerichow. Die Hansestadt hatte sich federführend dafür eingesetzt, einen Gemeinschaftsstand zu betreuen. In den Jahren zuvor war sie stets Mitaussteller beim Tourimusverband Altmark. Der ist bekanntlich aufgelöst, der neue Zweckverband „Altmärkischer Regionalmarketing-und Tourismusverband“ soll zu Jahresbeginn 2019 seine Arbeit aufnehmen.

„Wir sind auf der Tourisma & Caravaning als ostelbisches Dreier-Team vertreten. Schon gleich der Messestart am Freitag mit regem Besucherstrom stimmte zuversichtlich. Toll, dass auch die im Juni 2019 geplante Mini-BUGA im Rahmen der Veranstaltungsreihe ‚Kunst im Gartensommer‘ nachgefragt wird“, berichtet die Leiterin der Havelberger Touristinformation Marina Heinrich am Sonnabend. Gemeinsam mit Mitarbeiterin Grit Lübeck betreut sie den Stand der Hansestadt. Froh sind beide, dass die Premiere der neuen Messeausstattung gelungen ist. „Denn damit stechen wir noch schöner ins Auge.“

Diverses Info-Material haben sie mitgenommen. Natürlich den Flyer vom Pferdemarkt, der in diesem Jahr vom 5. bis 8. September stattfindet. Zudem das Infoheft zur Hansestadt, das Gastgeberverzeichnis, Hinweise zu Gruppenfahrten nach Havelberg, Touren mit der Reederei Kaiser, Informationen zum Prignitz-Museum sowie kleine Taschenkalender.

Jenny Freier, Tourismusmanagerin der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land, sagt: „Mich hat sehr gefreut, dass Leute an den Stand gekommen sind und gesagt haben: Oh, es gibt wieder neue Kalender, der andere hatte mich 2018 das ganze Jahr begleitet.“ Tina Graf vom Museum Kloster Jerichow schätzt ein: „Die Besucherresonanz ist sehr gut. Es kommen viele Leute an den Stand, die die Klosteranlage kennen, aber dennoch immer gerne wiederkehren. Aber auch viele neue Interessierte können wir motivieren, das Kloster zu besuchen. Besonders der Veranstaltungsflyer und das Ferienmagazin Jerichower Land sind gefragt.“ Die Tourisma ist am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.