Klietz l Dieses wurde in der Klietzer Soccer-Arena ausgetragen. Gespielt wurde mit einem Torwart und drei Feldspielern, das traditionelle Turnier wird jeweils in den Herbstferien ausgetragen. Weil das nasskalte Wetter nicht gerade ideal war, wurde die Spielzeit auf zehn Minuten verkürzt, der Seitenwechsel entfiel.

Ralf Billhardt vom Fördervereinsvorstand und der Schollener Betreuer Klaus-Dieter Schmidt fungierten als Schiedsrichter. Gleich beim ersten Vergleich gerieten die jungen Gastgeber beim Spiel gegen die etwas älteren Schönhauser mit 0:18 Toren arg unter die Räder. Letztere wurden mit 16 Punkten aus Hin- und Rückrunde ungeschlagener Sieger, bei 72 Toren kassierten sie nur einen Gegentreffer. Schollene mit 12 Punkten, Klietz (6) und Havelberg (0) folgten auf den Plätzen.

Bilder