Neuermark-Lübars/Wust l Trotz des steten Nieselwetters kamen etliche Einwohner aus Neuermark-Lübars sowie Wust zu den Weihnachtsbaumfeuern in beiden Orten.

In Neuermark-Lübars hatte sich der Heimatverein mit seinen Versorgungsständen wegen des Wetters im Dorfgemeinschafthaus eingerichtet, draußen sorgte die Aktiven der Wehr beim Feuer für Nachschub. Die Bäume waren zuvor von den Einwohnern hier abgelegt worden, einer hatte heimlich sogar noch Böller in dem Haufen platziert.

Kinderfasching ist nächste Aktion

Die nächste Aktion des knapp 20 Mitglieder umfassenden Heimatvereins ist der Kinderfasching am 16. Februar, hierzu gibt es bereits 20 Anmeldungen, berichtete Ramona Zander. Im Vorjahr hatte die Premiere rege Resonanz gefunden. Am Ostersonnabend, 20. April, wird wieder das Osterfeuer lodern, das Maifeuer, was kurz danach wäre, wird deshalb dieses Jahr ausfallen.

Bilder

Fürs Heimatfest am 8. Juni – hier spielen die Village Boys zum Tanz auf – werden noch gut erhaltene Bücher für einen Basar gesucht. Abgeben kann man sie bei Ramona Zander. Freuen würden sich die Heimatfreunde zudem über neue Mitstreiter.

Der Förderverein der Wehr lud in Wust zum Feuer an der Kirche, zuvor waren die Bäume eingesammelt worden. In den Pavillons unter den beiden blendfreien Leuchtballons – die Powermoons waren geborgt – gab es neben Kakao, Glühwein und Bier auch Bratwurst und Bulette vom Grill.

Am Freitag um 19 Uhr ist in Wust Jahreshauptversammlung, wozu auch die Sydower Aktiven eingeladen sind.