Havelberg l Nach einem total verregnetem Fest 2017 kann es dieses Mal nur besser werden: Am Sonnabend, 13. Oktober, wird zum 38. Mal das große Havelberger Drachenfest gefeiert. Jugendzentrum, Modellsportzentrum, Hansestadt und Volksstimme haben wieder ein buntes Programm vorbereitet, das viel Abwechslung bereit hält. Um eine Kollision mit dem Kartoffelfest in Garz zu vermeiden, das am 6. Oktober gefeiert wird, entschieden sich die Organisatoren zu einer Terminverlegung. Nun sind Groß und Klein also zum Ende der Herbstferien auf dem Gelände des Modellsportzentrums in der Rathenower Straße willkommen.

Los geht‘s um 14 Uhr mit den Modellflugsportlern, die aus ihren Flugzeugen Süßes über den Havelwiesen abwerfen. Das können die Kinder einsammeln. Im Anschluss sind sie und sicher so manche Eltern und Großeltern gefragt, wenn es darum geht, die bunten Drachen in die Lüfte steigen zu lassen. Gegen 15 Uhr bittet Clown Tommy aus Tangermünde um Aufmerksamkeit. Auf der Bühne zeigt er seine Zaubershow und lädt die Kinder zum Mitmachen ein. Vorher und hinterher modelliert er zudem aus Luftballons Figuren und hilft bekanntlich auch gern mal dabei, einen Drachen aufsteigen zu lassen. Gegen 15.45 Uhr wird die Tanzgruppe Arabeske auf der Bühne begrüßt. Durch die Terminverlegung können die Mädchen wieder mit von der Partie sein und ihr Können zeigen. Sie sind am morgigen Sonnabend auch beim Kartoffelfest zu erleben.

Bekanntlich erhält jeder ein Tombolalos, der seinen Drachen an der Hütte des Jugendzentrums anmeldet. Die Volksstimme sponsert wieder fünf Hauptpreise. Die Fahrt in den Filmpark Babelsberg findet gleich am Sonntag statt. Zudem gibt es zehn Überraschungsbeutel von der Volksstimme bei der Siegerehrung zu gewinnen. An der Tombola beteiligen sich auch alle, die an der Malstraße ein Bild vom Drachenfest malen.

Sollte ein Drachen kaputt gehen, helfen die Modellsportler in der Drachenwerkstatt. Das Jugendzentrum kümmert sich um Spielmöglichkeiten und einen Kinderschminkstand. Für Kaffee, Kakao und Kuchen sorgen die Modellsportler. Auch an Deftiges ist gedacht. Zum Abschluss gibt es gegen 16.30 Uhr Knüppelkuchen, der über der Feuerschale gebacken wird.