Kusey l Der Sportplatzstreit in Kusey nimmt immer krassere Formen an. Am Wochenende zerschnitten Unbekannte den Maschendrahtzaun, den Herwig Bierstedt über den alten Sportplatz gezogen hatte.

Zur Erinnerung: Der Kuseyer kaufte einen rund 30 Meter breiten Streifen Land von Familie Uchereck, weil er eine Stellfläche für Pferde und Maschinen dringend brauchte. Sein landwirtschaftlicher Hof liegt direkt nebenan. Kurz vor Ostern zäunte er das gekaufte Grünland ein. Das Problem: Dieses Grundstück zieht sich quer über den alten Sportplatz, der TSV Kusey kann das Spielfeld nicht mehr für Trainingsspiele nutzen. Der Streit polarisiert die Einwohner. Stadtverwaltung und Herwig Bierstedt konnten keine einvernehmliche Lösung finden.

500 Euro Schaden

Am Montag sah sich die Polizei den Schaden an. Herwig Bierstedt erstattete Anzeige. „Der Zaun ist an sechs Stellen vertikal zerschnitten. Die Eisenpfähle wurden umgeknickt. Damit hat der Zaun auf dieser Seite die Stabilität verloren“, berichtete der Landwirt. „Das nimmt hier inzwischen Ausmaße an“, sagte er im Gespräch mit der Volksstimme. „Die Täter fühlen sich moralisch im Recht. Aber das sind nur ein paar Leute, die so denken, die anderen können das Geschehen besser einordnen.“

Bilder

Als Tatzeitraum kommt Freitag bis Montag infrage. Den materiellen Schaden schätzt Gerd Schönfeld von der Polizei in Salzwedel auf 500 Euro. Hinweise zu den Tätern werden im Polizeirevier Salzwedel angenommen, Telefon 03901/84 80.