Neustart für alte TraditionAn der Ex-Grenze bei Böckwitz leuchtet wieder ein Weihnachtsbaum

Als Deutschland nocht geteilt war, gab der Weihnachtsbaum im Westen den Böckwitzern Kraft. Jetzt soll diese Tradition erneut belebt werden.

Von Markus Schulze 30.11.2022, 06:00
Früher stand in Zicherie an der innerdeutschen Grenze ein Weihnachtsbaum, der von den Böckwitzern gesehen werden konnte. Diese Tradition soll wieder mit Leben gefüllt werden.
Früher stand in Zicherie an der innerdeutschen Grenze ein Weihnachtsbaum, der von den Böckwitzern gesehen werden konnte. Diese Tradition soll wieder mit Leben gefüllt werden. Foto: Museumsverein

Böckwitz/Zicherie - Ein beleuchteter Weihnachtsbaum im damaligen Grenzgebiet zwischen DDR und Westdeuschland war schon einmal Tradition. In diesem Jahr soll an der ehemaligen Grenze wieder ein Festbaum stehen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.