Vorstellungsrunde vor der Wahl

Ärztehaus oder See – was hat für die Rohrberger Bürgermeisterkandidaten Priorität?

Silke Niebur und Stefan Borchert wollen am 16. Oktober zum Rohrberger Bürgermeister gewählt werden. Am Dienstagabend stellten sich die beiden Kandidaten in Rohrberg den Fragen der Bürger und erklärten die Schwerpunkte ihrer künftigen Tätigkeit.

Von Walter Mogk 29.09.2022, 06:00
Der Ahlumer Stefan Borchert und die Rohrbergerin Silke Niebur treten am 16. Oktober zur Bürgermeisterwahl in Rohrberg an. Am Dienstagabend stellten sie sich den Fragen der Bürger und erläuterten, welche Schwerpunkte sie im Falle ihrer Wahl setzen wollen.
Der Ahlumer Stefan Borchert und die Rohrbergerin Silke Niebur treten am 16. Oktober zur Bürgermeisterwahl in Rohrberg an. Am Dienstagabend stellten sie sich den Fragen der Bürger und erläuterten, welche Schwerpunkte sie im Falle ihrer Wahl setzen wollen. Foto: Walter Mogk

Rohrberg - Am 16. Oktober haben die Einwohner der Gemeinde Rohrberg die Wahl. Soll der Ahlumer Stefan Borchert neuer Bürgermeister werden oder die Rohrbergerin Silke Niebur? Beide sind seit vielen Jahren im Gemeinderat aktiv und streben die Nachfolge von Amtsinhaber Bernd Schulz an, der nicht wieder antritt. Am Dienstagabend hieß es bei der öffentlichen Vorstellungsrunde im vollbesetzten Rohrberger Saal aber erstmal Farbe bekennen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.