Klötze/Bandau l Weil er zu sehr mit der Bedienung seines Navigationsgerätes beschäftigt war, fuhr ein 19-Jähriger mit einem Ford Escort in den Straßengraben. So geschehen am Dienstag gegen 17.50 Uhr auf der Fahrt von Bandau in Richtung Klötze. Kurz vor der Stadt kam das Auto dadurch rechts von der Fahrbahn ab. Der Mann versuchte noch gegenzulenken, übersteuerte jedoch, weshalb der Ford endgültig rechts von der Straße abkam.

Der Pkw blieb im Graben stehen. Den Schaden schätzt die Polizei auf 500 Euro. „Sieht man das Bild, kann man sich vorstellen, was wegen einer kleinen Ablenkung hätte passieren können“, informiert die Polizei.