Sponsoren gesucht

Beetzendorfer Fußballkinder bieten für Zuschuss zum Outfit einen Arbeitseinsatz an

Junge Fußballer des MTV Beetzendorf wollen selbstgemalte Bilder verschenken und bieten ihren Unterstützern auch tatkräftige Hilfe an: Ob Unkraut zupfen, aufräumen oder Müll sammeln: Die Kinder sind sich für nichts zu schade.

Von Water Mogk
Gemeinsam gestalteten die Nachwuchskicker das Banner, mit dem nach Sponsoren gesucht werden soll. Auf dem Bild verewigte sich später jedes Kind noch mit einem farbigen Abdruck seiner Füße.
Gemeinsam gestalteten die Nachwuchskicker das Banner, mit dem nach Sponsoren gesucht werden soll. Auf dem Bild verewigte sich später jedes Kind noch mit einem farbigen Abdruck seiner Füße. Foto: Walter Mogk

Beetzendorf - Mit einer ungewöhnlichen Aktion will der jüngste Fußball-Nachwuchs des Männerturnvereins (MTV) von 1880 Beetzendorf auf Sponsorensuche gehen. Gemeinsam gestalteten die Vier- bis Zehnjährigenjetzt am Sportlerheim große Bilder und Banner, mit denen sie potenzielle Geldgeber auf sich aufmerksam machen wollen. Ziel ist es, Sponsoren für neue Fußball-Outfits zu finden, mit denen sich die Nachwuchskicker schon Ende Mai präsentieren wollen. Denn dann kommt ein Drehteam des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) nach Beetzendorf, um sich bei ihnen umzuschauen.

Über mangelnden Nachwuchs kann sich der MTV trotz Corona nicht beschweren. Seit sechs Wochen dürfen die Knirpse auch wieder in kleinen Gruppen trainieren und sind dabei mit Eifer bei der Sache. Doch gerade für die vielen Neuzugänge fehlt die passende Fußball-Kleidung. Deshalb kamen die Kinder auf die Idee, selbst auf die Suche nach Sponsoren zu gehen. Diese sollen von den jungen Fußballern jedoch nicht nur die selbstgemalten Bilder erhalten, sondern auch tatkräftige Unterstützung. Angeboten wird ein Arbeitseinsatz. „Ob Unkraut zupfen, aufräumen oder Müll sammeln: Die Fußball-Kinder sind sich für nichts zu schade. Ganz im Gegenteil machen sie sich für das neue Equipment gerne die Hände schmutzig, da sie sehr genau wissen, dass neue Fußballsachen teuer sind und man sich anstrengen muss, sie zu bekommen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Kinder interessieren sich für die Arbeit der Unterstützer

Außerdem will der Fußball-Nachwuchs seine Gönner auch persönlich kennenlernen und wissen, womit sie das Geld verdienen, von dem Trikots, Bälle und andere Dinge angeschafft werden können. Die Sponsoren könnten so den Kindern sich und ihre Unternehmen vorstellen. „Denn passenden Nachwuchs braucht man nicht nur im Fußball, sondern auch im Arbeitsleben. Dafür gilt es frühzeitig Interesse zu wecken“, erklären die Organisatoren der Aktion.

Ansprechpartner für interessierte Sponsoren ist Stephan Wippich, der über Telefon 0176/81010733 oder per E-Mail an kaiser13-stephan@gmx.de zu erreichen ist. Über die Aktion soll am nächsten Dienstag auch im MDR-Radio Sachsen-Anhalt berichtet werden.