Schwiesau/Kuhfelde l Ein Pickup Dodge, der in Schwiesau gestohlen worden ist, war am Sonnabend in zwei Unfälle verwickelt.

Fahrzeug wurde sichergestellt

Wie die Polizei mitteilte, hat der Dodge am Sonnabend gegen 22 Uhr zwischen Stöckheim und Rohrberg bei einem Überholmanöver einen VW Sharan seitlich am linken Außenspiegel berührt. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Der Dodge-Fahrer hielt aber nicht an. Wenige Minuten später, so heißt es von der Polizei, verlor der Dodge-Fahrer zwischen Vitzke und Kuhfelde bei einem weiteren Überholvorgang die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Straße ab und landete im Gebüsch. Am Dodge entstand ein Schaden von etwa 7000 Euro. Ein anderes Fahrzeug war dieses Mal nicht betroffen. Trotzdem verließ der Dodge-Fahrer das Auto und verschwand. Der Dodge wurde von der Polizei sichergestellt.

Am Sonntag stellte sich heraus, dass der Dodge offenbar gestohlen worden war. Der 47-jährige Besitzer erstatte nämlich um 18.05 Anzeige bei der Polizei und gab an, dass der Dodge zwischen Sonnabend, 22 Uhr, und Sonntag, 17 Uhr, vor dem Dorfplatz 24 in Schwiesau abgestellt gewesen sei. Er selbst habe sich zum Zeitpunkt des Diebstahls nicht in Schwiesau aufgehalten.

„Wer hat den Dodge wo fahren gesehen?“, fragt die Polizei und sucht Zeugen, die zur Identität des Fahrers Hinweise geben können. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Salzwedel zu melden, Telefon 03901/84 80.