Kusey l Schon vor einigen Wochen schlugen in Kusey die Wellen hoch. Es kursierten Gerüchte, wonach die PUG-Kauf eG ihren Laden an der Klötzer Straße schließen wird. Auf Nachfrage wollte sich Helga Schulz vom Vorstand der Genossenschaft damals nicht zu dem Thema äußern.

Einkaufsmöglichkeit ginge verloren

Doch nun scheinen sich die Hinweise zu verdichten. Demnach sei das Aus für die Kaufhalle besiegelt. Hieß es zunächst, dass dies Ende Januar der Fall sein werde, so sei nun von einem früheren Datum die Rede, wie eine Einwohnerin der Volksstimme am Telefon berichtete. Demnach solle die Filiale bereits am Sonnabend, 12. Januar, zum letzten Mal geöffnet sein.

Damit würde den Kuseyern nicht nur eine Einkaufsmöglichkeit abhandenkommen, was insbesondere Menschen träfe, die nicht mobil sind, sondern auch ein Treffpunkt, an dem gerne mal geschwatzt wird.

Kritik an schlechter Informationspolitik

Die Anruferin kritisierte die PUG-Kauf eG für ihre schlechte Informationspolitik. So würden Kunden und Mitarbeiter, die vom baldigen Ende „geschockt“ seien, im Unklaren gelassen.

Von der Zentrale in Salzwedel gab es am Freitag erneut keine Stellungnahme. Antworten, so hieß es, könnte nur Helga Schulz liefern, doch die habe noch Urlaub und sei erst in einigen Tagen wieder zu sprechen.