Klötze l Ein angebranntes Mittagessen in einem Backofen löste am Karfreitag gegen 13.30 Uhr einen Alarm im Wohnheim des Sozialcentrums Altmark an der Klötzer Hagenstraße aus. Die Ortsfeuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen sowie 18 Einsatzkräften an.

Beim Eintreffen der Brandbekämpfer hatte die in dem Heim wohnende Frau gerade das verbrannte Essen aus dem Ofen genommen. Dennoch unterstützten die Kameraden sie dabei und öffneten alle Fenster in der Wohnung. Anschließend warteten die Einsatzkräfte um Zugführer Stefan Lange so lange, bis sich der Qualm aus allen Räumen komplett verzogen hatte. Nachfolgend setzten die Klötzer Feuerwehrleute noch die Brandmeldeanlage wieder zurück, ehe sie dann mit ihren vier Fahrzeugen in das Gerätehaus zurückfuhren.