Klötze/Velpke l Zwei Schwerverletzte, ein leicht verletzter Mann und rund 30.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen zwischen Velpke und Danndorf. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 34-Jähriger aus Gardelegen gegen 9.45 Uhr mit einem silbernen Skoda Oktavia (Limousine) die B 188 in Richtung Oebisfelde. Ihm entgegen kam ein 67-Jähriger aus Klötze ebenfalls mit einem silbernen Oktavia, allerdings einem Kombi. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten beide Fahrzeuge auf schnurgerader Straße frontal. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass beide Fahrzeuge komplett zerstört wurden. Der Skoda des 67-jährigen Klötzers ist in den Graben neben der Straße geschleudert worden. Der 34-Jährige und die 67-jährige Beifahrerin des Rentners zogen sich schwere Verletzungen zu. Der Klötzer selbst wurde nur leicht verletzt. Sie alle sind nach der Erstversorgung durch einen Notarzt in das Wolfsburger Klinikum gebracht worden.

Die B 188 blieb für die Unfallaufnahme und Bergung der schrottreifen Autos rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Zur genauen Klärung der Unfallursache bittet die Polizei Velpke dringend um Hinweise, Telefon 05351/52 10.