Vereinsjubiläum

Immekath: Radfahrer legten den Grundstein für den Sportverein

Zwei Radfahrvereine legten den Grundstein für die Gründung des Immekather Sportverein s 1921. Coronabedingt wurde das Jubiläum mit einer Festveranstaltung am Wochenende nachgefeiert. Weitere Aktivitäten sind im Sommer vorgesehen.

Von Henning Lehmann 21.06.2022, 11:27
In einem Zelt wurde die 100-jährige Geschichte des SV Eintracht Immekath in Bild und Text auf Informationstafeln sowie mit ehemaligen Trikots  dargestellt. Dabei lebten bei den Vereinsmitgliedern zahlreiche Erinnerungen auf. Die Sportarten Handball, Fußball und Tischtennis spielten dabei eine  besondere Rolle.
In einem Zelt wurde die 100-jährige Geschichte des SV Eintracht Immekath in Bild und Text auf Informationstafeln sowie mit ehemaligen Trikots dargestellt. Dabei lebten bei den Vereinsmitgliedern zahlreiche Erinnerungen auf. Die Sportarten Handball, Fußball und Tischtennis spielten dabei eine besondere Rolle. Fotos: Henning Lehmann

Immekath - Die beiden Immekather Radfahrvereine bildeten die Basis für die Gründung des Sportvereins 1921. Denn mit Beginn des Ersten Weltkrieges lösten sich beide Vereine auf und fanden nach dem Ende des Krieges keine Fortsetzung. Dabei waren die Vereine im Dorf beliebt, allerdings nicht für jedermann, weil sich einige Einwohner kein Fahrrad leisten konnten. Dennoch erfreuten Geschicklichkeitsfahren wie das Bierdeckelstechen die Mitglieder.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.