Nichts passiert

Immekather kritisieren Klötzer Verwaltung wegen fehlendem Baumschnitt

Erneut sind Immekaths Ortschaftsräte sauer auf die Verwaltung in Klötze. Wiederholt ist der Baumschnitt nicht erledigt worden. Was sie am meisten ärgert.

Von Markus Schulze 22.09.2022, 10:00
Auf dem Friedhof in Immekath ist Baum- und Strauchschnitt fällig, meint der Ortschaftsrat.
Auf dem Friedhof in Immekath ist Baum- und Strauchschnitt fällig, meint der Ortschaftsrat. Foto: Markus Schulze

Immekath - Seiner Unzufriedenheit über den (nicht erfolgten) Baumschnitt ließ Immekaths Ortsbürgermeister Peter Gebühr im Ortschaftsrat freien Lauf. Zur Sprache kam unter anderem ein Baumstumpf in der Dorfmitte, der gerodet werden müsste. Daran habe sich nämlich Wildwuchs gebildet, der im Fußgängerbereich eine Behinderung darstelle. „Seit drei Jahren reden wir davon, aber es passiert nichts“, bedauerte der Ortsbürgermeister. „Allmählich ist Gefahr im Verzug“, stellte er fest und merkte an, keine Lust mehr zu haben, „alle zwei Monate nachzufragen“.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.