Klötze l Alljährlich zum Jahreswechsel gibt die Sparkasse in Klötze an ihre Kunden Kalender aus mit der Bitte um Spenden. Und in jedem Jahr wird dieses Geld für einen gemeinnützigen Zweck gespendet. Dieses Mal konnte sich der Förderverein Tierpark Klötze und Umgebung über einen warmen Geldregen im Winter freuen.

„Die Bereitschaft zum Spenden war echt gut“, hatte Ilka Ast beobachtet. „Die Leute haben viel und gut gespendet.“ Die dafür aufgestellten Spendenesel mussten mehrfach geleert werden. „Sie haben einen großen Wiedererkennungswert“, fand die Filialleiterin. Einige Leute hätten beim Spenden sogar vergessen, ihren Kalender dafür mitzunehmen.

Und das Ergebnis übertraf alle Erwartungen: 738 Euro stand auf dem symbolischen Scheck, den Ilka Ast überreichen konnte. „Das ist schon eine Summe, die im Vergleich zu den Vorjahren im oberen Bereich liegt“, sagte sie. Das freute besonders Lothar Schulze und Hans-Jürgen Schmidt vom Förderverein Tierpark Klötze und Umgebung. Sie bekamen dazu einen von Kindern gebastelten Spar-Igel für künftige Aktionen. Der lustige Geselle könnte sich zu den zehn Spenden-Eseln gesellen, die in Geschäften und Einrichtungen der Region aufgestellt sind. „Inzwischen sind zwölf neue Esel eingetroffen“, berichtete Lothar Schulze. „Wir haben schon Anfragen von außerhalb, von Vereinen und Geschäften, die auch einen Esel aufstellen möchten.“

Bilder

Der Förderverein unterstützt die Stadt bei der Umgestaltung des Tierparks nicht nur mit seinen Arbeitseinsätzen, sondern auch mit gespendetem Geld. „Wir kaufen kleinere Dinge wie Nistkästen und Futtertröge“, erläuterte Lothar Schulze. Jüngste Anschaffung sei ein Entenpärchen gewesen.

Auch Hans-Jürgen Schmidt zeigte sich überrascht: „Die große Resonanz beim Spenden erstaunt mich immer wieder“, betonte er und kündigte die nächsten Schritte an. „Wir wollen bis zum Kindertag mit dem vorderen Bereich samt Spielplatz fertig sein. Außerdem haben wir vor, die Wanderung für kleine Füße zu Ostern vom Zinnberg in den Tierpark zu verlegen.“ Auch dort könnten die Kinder Osterwasser schöpfen und Eier suchen. Lothar Schulze schweben kleinere Schulprojekte vor, die Lehrer und Schüler im Tierpark veranstalten könnten.

Dem Förderverein gehören aktuell 31 Mitglieder an, weitere sind herzlich willkommen.