Jeeben l Schwerer Auffahrunfall an Dienstag gegen 12.30 Uhr in Jeeben: Eine 26-Jährige war mit ihrem VW Golf zu dieser Zeit auf der Dorfstraße aus Richtung Beetzendorf in Richtung Bandau unterwegs. Etwa 150 Meter hinter einer Kurve kam es zu einer Kollision mit einem VW Golf Variant, der wegen einer Panne am Fahrbahnrand abgestellt war. Durch den Aufprall erhielt der Variant einen derartigen Impuls, der ihn über die gegenüberliegende Straßenseite und den Gehweg in einen Zaun schob.

Im unfallverursachenden Golf befand sich neben der Fahrerin auch ein drei Monate altes Baby, das in einer Baby-Schale lag. Mutter und Kind wurden zur Untersuchung ins Altmark-Klinikum Salzwedel gebracht. Beide konnten das Krankenhaus wieder verlassen. Nach Polizeiangaben gab es offensichtlich keine oder nur leichte Verletzungen. Beim VW Golf wird von Totalschaden ausgegangen. Das Heck des Variant wurde schwer beschädigt. Auch hier hält die Polizei einen wirtschaftliche Totalschaden für wahrscheinlich. Am Zaun entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.