Klötze (sk) l Ein Familienvater wollte am Dienstagabend (15. Mai) in Klötze sich und seinen drei Kindern etwas antun. Vorausgegangen ist ein Streit zwischen dem Mann und seiner ehemaligen Partnerin. Anschließend hat die 34-jährige Frau die Wohnung verlassen. Die drei gemeinsamen Kinder, Jungen im Alter von 13, acht und vier Jahren, blieben in der Wohnung. In diesem Zusammenhang drohte der 37-jährige Tatverdächtige damit, dass er sich und den Kindern, etwas antun wird, wenn er die Polizei sieht.

Der Mann ist polizeilich bekannt, deshalb musste von einer ernsthaften Bedrohungslage ausgegangen werden. Die Polizei rückte mit Spezialkräften, SEK und Verhandlungsgruppe an. Ein Rettungswagen wurde zudem vorsorglich in der Nähe bereitgestellt.

Am Mittwochmorgen gelang den Beamten des SEK außerhalb der Wohnung der Zugriff auf den Tatverdächtigen. Er wurde dabei leicht verletzt. Die unverletzten Kinder sind wohl auf und konnten der Mutter übergeben werden. Der Tatverdächtige ist vorläufig festgenommen worden. Die Ermittlungen dauern an.