Ristedt l Der Schützenverein Ristedt hat am Dienstag zum traditionellen 1. Mai-Preisschießen eingeladen. Die Gastgeber freuten sich über 24 Teilnehmer, darunter eine Abordnung aus Quarnebeck. Zwei Drittel aller Teilnehmer bekamen auch Preise.

Geschossen wurde mit dem Kleinkaliber-Gewehr auf der 50-Meter-Bahn, sitzend aufgelegt. Insgesamt wurden 64 Serien von je zehn Schuss abgegeben.

Erster wurde Bodo Müller vor Manfred Bessing und Dirk Schröder. Ristedts Schützenkönig Axel Gehe landete mit 92 Ringen auf Rang 5. Dorfmeister wurde Tino Beckmann mit 90 Ringen. Beste Frau wurde mit 88 Ringen Marita Lenz. Der beste Teiler (112) gelang Rolf Meineke, der mit 87 Ringen aber mit dem 14. Platz vorlieb nehmen musste.