Elternvorschläge ignoriert, Rederecht abgelehnt

Trotz Protests: Mehmker Kita muss schließen

Das Schicksal der Mehmker Kita ist besiegelt. Zum 31. Juli wird die Einrichtung geschlossen. Zahlreiche Eltern versuchten den Verbandsgemeinderat am Mittwoch noch umzustimmen, durften ihre Argumente aber nicht einmal vortragen.

Von Walter Mogk 13.05.2022, 11:00
Solidarität und die Bereitschaft zu einem Kompromiss im Interesse der Kinder forderten die Mehmker Eltern zu Beginn der Sitzung von den VG-Räten ein. Doch die blieben hart.
Solidarität und die Bereitschaft zu einem Kompromiss im Interesse der Kinder forderten die Mehmker Eltern zu Beginn der Sitzung von den VG-Räten ein. Doch die blieben hart. Foto: Walter Mogk

Siedenlangenbeck/Mehmke - Sie haben bis zum Schluss um ihre Kita gekämpft und gehofft, dass der Verbandsgemeinderat doch noch eine gemeinsame Lösung für deren Erhalt findet, doch am Ende war alles umsonst. Die Mehmker Eltern, die am Mittwoch in großer Zahl mit Protestplakaten vor das Siedenlangenbecker Dorfgemeinschaftshaus zogen und drinnen mit Spannung die Entscheidung über das Kita-Schicksal verfolgten, mussten anschließend enttäuscht das Feld räumen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<