Umdenken gefordert

Verein VSR-Gewässerschutz schlägt Klötzer Bauern solidarische Landwirtschaft vor

Zu viel Nitrat im Wasser von immer mehr Brunnen kritisiert der Verein VSR-Gewässerschutz. Schuld gibt er den Bauern. Das soll sich ändern.

Von Tobias Roitsch 04.08.2022, 21:00
Harald Gülzow, Pressesprecher beim Verein VSR-Gewässerschutz.
Harald Gülzow, Pressesprecher beim Verein VSR-Gewässerschutz. Foto: Anja Roth/ VSR-Gewässerschutzschutz

Klötze - Zu viel Nitrat im Grundwasser. Das sagt der Verein VSR-Gewässerschutz. Ein Umdenken in der Landwirtschaft wird gefordert. Und so soll es aussehen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.