Arbeitsfähigkeit auch in der Pandemie gewährleistet

VG Beetzendorf-Diesdorf: Mehrkosten durch Corona noch unklar

Auf die Arbeitsfähigkeit der Verwaltung und der kommunalen Gremien in der VG hatte die Corona-Pandemie bisher kaum Auswirkungen. Allerdings sind Mehrkosten entstanden, deren Höhe sich noch nicht beziffern lässt.

Von Walter Mogk 25.01.2022, 05:00
In den zwei Jahren Corona-Pandemie war die Verwaltung im Beetzendorfer Marschweg für die Bürger trotzdem geöffnet, wenn auch zeitweise nur mit Terminvereinbarung.
In den zwei Jahren Corona-Pandemie war die Verwaltung im Beetzendorfer Marschweg für die Bürger trotzdem geöffnet, wenn auch zeitweise nur mit Terminvereinbarung. Foto: Walter Mogk

Beetzendorf-Diesdorf - Die Corona-Pandemie, die seit nunmehr fast zwei Jahren das Land im Griff hat, brachte für viele Unternehmen und Einzelpersonen gravierende Einschnitte. Auf die Arbeitsfähigkeit der Verwaltung und der kommunalen Entscheidungsgremien hatten die Maßnahmen dagegen kaum Auswirkungen, zumindest was die Verbandsgemeinde (VG) Beetzendorf-Diesdorf betrifft. Das belegen Auskünfte der VG an das Innenministerium des Landes Sachsen-Anhalt, die in die Beantwortung einer Kleinen Anfrage der Linken-Landtagsabgeordneten Christina Buchheim einflossen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.