Klötze l Bestandteil des Wirtschaftsplanes für 2021, den die Verbandsversammlung des Klötzer Wasserverbandes am 8. Dezember beschlossen hat (Volksstimme berichtete), sind die Preise im Bereich der Ver- und Entsorgung. Festzustellen ist, dass der Trinkwasserpreis pro Kubikmeter von bisher 1,38 auf 1,32 Euro sinkt. Bei diesem Preis soll es laut der Kalkulation auch 2022 bleiben, ehe es wieder teurer wird. 2023 sollen es 1,35 Euro pro Kubikmeter sein und 2025 sogar 1,55 Euro. Keine Veränderungen gibt es hingegen bei den monatlichen Grundpreisen.

Wasserlieferung zum VKWA

Die Wasserlieferung zum Verband Kommunaler Wasserversorgung und Abwasserbehandlung (VKWA) in Salzwedel bleibt bestehen, informierte Geschäftsführerin Birgit Lange. Der Preis beträgt 0,60 Euro pro Kubikmeter. Und das nicht nur für 2021, sondern auch für die Folgejahre.

Stabil bleiben auch die Preise bei der Abwasserentsorgung, zumindest für jene, die an das zentrale Netz angeschlossen sind. So liegt der zentrale Abwasserpreis auch 2021 bei 3,05 Euro pro Kubikmeter. Laut Kalkulation wird der Preis 2023 auf 3,17 Euro angehoben und 2025 auf 3,36 Euro. Bei den monatlichen Grundpreisen gibt es keine Veränderungen.

Anders sieht es bei den Kleinkläranlagen aus. Für die Einleitung in den öffentlichen Kanal sind nun 1,30 statt 1,22 Euro pro Kubikmeter zu zahlen. Dieser Preis soll bis 2025 auf 1,43 Euro steigen. Der monatliche Grundpreis wird von bisher 3 auf 5 Euro erhöht, bleibt aber in den Folgejahren stabil.

Wird von der Kleinkläranlage in ein Gewässer eingeleitet, sind für die Schlammentsorgung künftig 49,95 statt 44,20 Euro pro Kubikmeter zu zahlen. Der monatliche Grundpreis steigt hier ebenfalls von 3 auf 5 Euro.

Steigen wird auch der Preis bei den abflusslosen Sammelgruben, und zwar von 14,17 auf 14,39 Euro pro Kubikmeter. Im Jahr 2025 werden es wohl 17,27 Euro sein. Dafür soll der monatliche Grundpreis in den Folgejahren bei 3 Euro bleiben.

Für die Entsorgung von Niederschlagswasser sinkt der Preis von 0,54 auf 0,52 Euro je Quadratmeter, ehe es 2023 mit 0,56 Euro wieder nach oben geht.

Eigene Preise für Nettgauer Werk

Die Preise für die Sonae Arauco GmbH in Nettgau sind übrigens in eigenständigen Verträgen und Kalkulationen geregelt und wurden durch eine rückwirkende Abrechnung ermittelt, wie Birgit Lange berichtete. Demnach zahlt das Unternehmen für die Versorgung mit Trinkwasser 0,512 Euro pro Kubikmeter und für die Entsorgung des Abwassers 2,90 Euro pro Kubikmeter.