Magdeburg (ag) l Trotz der immer wiederkehrenden Bemühungen und Aufklärungsarbeit der Polizei und obwohl auch Medien wie die Volksstimme immer wieder darüber berichten und davor warnen, ist es Betrügern am 12. April 2018 gegen 10 Uhr wieder gelungen, bei einer älteren Dame aus Magdeburg mit dem Enkeltrick über 20.000 Euro zu ergaunern.

Eine angebliche Freundin der gutgläubigen 83-Jährigen hatte am Telefon von einem Unfall mit einem Rechtsanwalt berichtet und um Hilfe bei der Schadensregulierung gebeten. Die Magdeburgerin überreichte wenig später einem „Kurier“, einer unbekannten Frau, über 20.000 Euro. Als sie wenig später bei ihrer Freundin anrief und fragen wollte, ob denn alles geklappt habe, erfuhr sie, dass die Freundin niemals angerufen und um Geld gebeten hatte. 

Die Polizei bittet erneut, gerade ältere Menschen über diese Betrugsmasche zu sensibilisieren. Übergeben Sie fremden Personen keine größeren Bargeldbeträge. Werden sie misstrauisch, wenn Sie am Telefon um Geld gebeten werden. Informieren Sie im Zweifelsfall Bekannte, Freunde oder die Polizei.