Magdeburg l Der 73-jährige Inhaber eines Büros hatte am Sonntag gegen 15.45 Uhr einen Mann beobachtet, der sich auf einem zum Büro gehörenden Hinterhof aufhielt und sich auffällig benahm. Mit seinem Hund begab sich der Inhaber in Richtung des Unbekannten, der sich daraufhin hinter einer Blechhütte versteckte. Zeitgleich sah der 73-Jährige einen zweiten Mann, der über eine Mauer flüchtete. Polizeibeamte, die kurze Zeit später vor Ort eintrafen, konnten auf dem Hinterhof einen 29-Jährigen vorläufig festnehmen. Auch der zweite Beschuldigte wurde schnell gefasst und vorläufig festgenommen. Bei ihm handelte es sich um einen 18-Jährigen. Eine Überprüfung ergab, dass die Täter eine Büroscheibe mit einem kleinen Metallamboss eingeworfen hatten. Offensichtlich ist aus dem Büro nichts entwendet worden. Die Beschuldigten wurden später wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Gegen sie läuft ein Ermittlungsverfahren wegen des versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall.