Magdeburg l Die Magdeburger Polizei berichtet am Mittwoch von einem Übergriff auf eine Frau Tags zuvor im  Magdeburger Stadtteil Stadtfeld-Ost: Um 13.25 Uhr, hatte ein 32-jähriger im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Goethestraße plötzlich und unvermittelt eine 25-jährige Frau angegriffen. Der Magdeburger Täter packte sie an den Armen und schüttelte sie. Passanten, die wegen der Hilfeschreie der jungen Frau auf das Geschehen aufmerksam wurden, trennten die beiden und riefen die Polizei. 

Als die Beamten des Polizeireviers Magdeburg eintrafen, versuchte der Angreifer, zu flüchten. Als die Polizisten ihn ansprachen, ging er laut Polizeibericht sofort aggressiv auf diese zu und versetzte den beiden Ordnungshütern Schläge und Tritte. Dennoch gelang es den Polizisten, den Täter in Gewahrsam zu nehmen.

Bei dem Handgemenge wurde eine Polizistin an der Nase und am Handgelenk verletzt, ihr Kollege ebenfalls am Handgelenk verletzt. Die 25-jährige junge Frau, blieb unverletzt. Nach der Tat wurde der Angreifer aufgrund seines psychisch auffälligen Verhaltens vorläufig zwangseingewiesen.