Magdeburg l Auf dem Gelände des S+H Landhandels nämlich veranstalten die Mitglieder des Rassegeflügelzuchtvereines Osterweddingen am Sonnabend ab 8.30 Uhr zum dritten Mal das Hähnekrähen.

Bereits ab 8 Uhr werden Rassezüchter und Privathalter ihre Tiere in die Boxen einsetzen. Neben etwa 40 Hähnen werden auch 40 Hennen erwartet. Denn damit die Hähne so richtig in Stimmung kommen und sich nicht nur auf ihre Kontrahenten konzentrieren, wird jedem eine Henne zur Seite gestellt, berichtet Henry Hagendorf, der zum Organisationskomitee gehört.

Zuschauer stimmen ab

Ab 8.30 Uhr wird dann gezählt, wie oft die Hähne ihr morgendliches „Kikeriki“ in einer Stunde ausrufen. Sieger wird der Hahn, der am häufigsten kräht. Aber auch der stadtfreundlichste Hahn wird prämiert – also der Hahn, der vielleicht sogar gar nicht zu hören sein wird, berichtet Henry Hagendorf schmunzelnd. Welcher der schönste große und der schönste kleine Hahn ist, „darüber dürfen die Zuschauer und Gäste abstimmen“.

Pokale locken

Damit sich auch Kinder bei der Veranstaltung wohlfühlen, ist auch für sie einiges vorbereitet. Die Züchter laden die jüngsten Gäste des Hähnekrähens zum Sackhüpfen und Eierlauf ein – mit richtigen Eiern versteht sich. Für die Gewinner gibt es Pokale. Außerdem bauen Mitglieder des Kaninchenzuchtvereines aus Dodendorf ein Streichelgehege auf. Passend dazu können Kinder die vergessenen Eier des Osterhasen suchen.

Maibaum wird aufgestellt

Für die älteren Besucher bereiten die Organisatoren Kaffee und Kuchen vor, außerdem grillen sie ein Spanferkel. Erstmals wird in diesem Jahr auch ein Pizzabäcker mit transportablem Ofen vor Ort sein. Auch frisch geräucherten Fisch können die Besucher erstehen ebenso wie Imkerwaren.

Einen Tag vor dem 1. Mai wird im Verlauf der Veranstaltung auch wieder der Maibaum aufgestellt. Eine genaue Uhrzeit dafür gibt es noch nicht.