Magdeburg l Die Preisträger des städtebaulichen Ideenwettbewerbs „Prämonstratenserberg“ in Magdeburg werden am 9. November 2018 im Iba-Shop in der Regierungsstraße 37 ausgezeichnet. Gleichzeitig wird die gleichnamige Ausstellung eröffnet, zu der neben den Beteiligten auch interessierte Besucher willkommen sind.

Im Juli 2018 wurde der Ideenwettbewerb ausgelobt. Dabei haben die Teilnehmer Ideen für die Neugestaltung des innerstädtischen zwei Hektar großen „Prämonstratenserberges“ entwickelt. Mit Blick auf die zentrale Lage, das städtebauliche Umfeld und die umliegende Grünfläche sollten die Ideenentwickler Entwürfe für die Verbindung der Wohn- und Geschäftsnutzung sowie für die Erweiterung des vorhandenen Demenzzentrums einreichen, so das Anliegen. Zudem galt es, die Auswirkung der geplanten Bebauung auf die Stadtansicht zu berücksichtigen.

Elf Planungsbüros entwickeln Ideen

Elf Planungsbüros nahmen an dem Wettbewerb teil und hatten zwei Monate Zeit, um ihre Entwürfe für das Wettbewerbsareal mit Grünflächen und Bebauung zu erstellen. Bei dem Gelände handelt es sich um ein Gebiet, das über Jahrhunderte dicht bebaut war.

Heikel: Unter dem Gelände werden Reste der alten Stadtmauer vermutet.

Abgabe der Wettbewerbsbeiträge war der 24. September. Im Oktober wurde dann von einem Fachgremium aus Stadtplanern und Architekten sowie Vertretern der Verwaltung und Politik sowie Vorhabenträgern in der Preisgerichtssitzung eine Bewertung der Arbeiten vorgenommen und die Wettbewerbsentwürfe prämiert.

Preisverleihung am Freitag in Magdeburg

Parallel zur Preisverleihung werden alle Wettbewerbsbeiträge in einer Ausstellung gezeigt. Diese kann bis zum 3. März 2019 im Iba-Shop dienstags bis sonntags jeweils von 11 bis 17 Uhr besucht werden.