Magdeburg l In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag wird die Anna-Ebert-Brücke in Magdeburg voll gesperrt. Der Grund: Die Unterbauten sowie mehrere Gewölbe sollen statisch gesichert werden. Das kündigte die Stadt Magdeburg jetzt an.

Die exakten Daten: Von 23.20 bis 4.20 Uhr können Autos und der Nachtverkehr der Magdeburger Verkehrsbetriebe die Brücke nicht passieren. Eine Umleitung wird ausgeschildert sein. Wichtig für alle Fußgänger und Radfahrer: Sie können die Brücke auch während der Vollsperrung weiter benutzen.

Brückensockel in schlechtem Zustand

Seit Monaten laufen die Arbeiten an der Brücke zwischen dem Werder und Brückfeld. Derzeit werden die Masten für die Beleuchtung und die Oberleitung ausgetauscht. Grund dafür soll der schlechte Zustand der Sockel an der Brücke sein, die gleichzeitig als Fundament der Masten dienen.

Wichtig für alle Anwohner: Während der Arbeiten wird eine Lkw-Arbeitsbühne benutzt, deren Motorengeräusche die Nachtruhe der Anwohner beeinträchtigen könnte. „Das Tiefbauamt der Landeshauptstadt Magdeburg bittet dafür im Voraus um Verständnis“, heißt es von der Stadt.

Hochwasser hinterlässt Schäden

Seit 2016 laufen die Arbeiten an der Magdeburger Brücke. Grund dafür ist der kritische Zustand der aus dem Jahre 1882 stammenden Anna-Ebert-Brücke. Das Hochwasser von 2013 hatte schwere Schäden am Tragwerk hinterlassen. Die statische Sicherung befindet sich aktuell in der zweiten Bauphase und das seit Juli 2017. Das Ende der ersten Bauphase hatte sich unter anderem wegen eines Sprengstofffundes in einem der Pfeiler um mehrere Monate verzögert. Seitem wurden Gewölbe und Pfeiler nach und nach instand gesetzt.

Nach ersten Planungen sollte die Großbaustelle ursprünglich schon Ende 2018 abgeschlossen sein. Doch nach Beginn der Sanierungsarbeiten hatte man festgestellt, dass die Arbeiten umfangreicher sind als zunächst eingeplant. Der letzte Stand des neu anvisierten Bauendes liegt bei Ende 2019. Dann soll die aufwendige Instandsetzung der Unterbauten und Gewölbe abgeschlossen sein.

Weitestgehend werde laut Stadt versucht, die Arbeiten bei laufendem Verkehr auszuführen. Denn die Brücke als Verbindung zwischen Ostelbien und Innenstadt hat eine hohe Bedeutung für Mageburgs Verkehrsfluss: Rund 25.000 Fahrzeuge und mehr als 300 mal passieren Straßenbahnen täglich die Brücke.

Doch die nächste Sperrung hat die Stadt bereits angekündigt. Diese soll voraussichtlich Mitte Mai 2019 stattfinden.