Magdeburg l Zu einem Havarie-Einsatz ist die Magdeburger Feuerwehr am Freitag, 27. Juli 2018, ausgerückt. Am frühen Abend musste ein Mitarbeiter der Mühlenwerke in der Theodor-Kozlowski-Straße am Hafen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Gefahr nur in der Firma

Der Mann war bei Reinigungsarbeiten mit hoch giftiger Blausäure (Cyanwasserstoff) in Berührung gekommen. Er hatte den Stoff offenbar versehentlich eingeatmet. Das teilte ein Polizeisprecher mit. Nach ersten Informationen soll der Verletzte keine Schutzbekleidung getragen haben.  

Zwei Feuerwehrleute, welche den Verletzten aus der Halle trugen, erlitten nach Polizeiangaben leichte Hautreizungen an den Armen durch Kontakt mit dem freigesetzten Giftstoff.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind seit etwa 18 Uhr dabei, die Blausäure in dem Betrieb zu entfernen. Auch das Gewerbeaufsichtsamt ist vor Ort. Die gefährliche Flüssigkeit soll sich allein in dem Gebäude befinden. Es habe keine Explosion gegeben, außerhalb bestehe also keine Gefahr, heißt es auf Nachfrage von der Polizei.