Magdeburg l Ein bislang namentlich noch unbekannter Motorradfahrer ist am Sonnabend, 29. August 2020, bei einem Unfall auf der Autobahn 14 nahe der Abfahrt Magdeburg-Sudenburg schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war der Mann in Fahrtrichtung Dresden unterwegs, als er auf Höhe Magdeburg-Sudenburg ungebremst auf ein vor ihm fahrendes Fahrzeuggespann auffuhr. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kradfahrer mehrere Meter durch die Luft geschleudert und kam dann regungslos auf dem linken Fahrstreifen zum Liegen. Durch angeforderte Rettungskräfte wurde der Mann vor Ort medizinisch versorgt und anschließend in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Der 23-jährige Fahrer des Gespanns, auf das der Motorradfahrer aufgefahren war, kam mit dem Schrecken davon. Am Fahrzeuggespann entstand Sachschaden. Das Krad wurde stark beschädigt und wurde durch ein ortsansässiges Bergungsunternehmen geborgen. Für die Zeit der Rettung, Bergung und Verkehrsunfallaufnahme musste die A14-Richtungsfahrbahn Dresden für etwa drei Stunden gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.