Ausstellung: Historische Karossen beim Ost-Mobil-Meeting-Magdeburg

Herrenkrug/Sudenburg (ri) l Liebhabern von Oldtimern wird beim Besuch im Magdeburger Elbauenpark am Sonnabend das Herz aufgehen: 600 liebevoll restaurierte und gepflegte Auto-Raritäten aus ganz Osteuropa und der ehemaligen DDR fahren zum diesjährigen Ost-Mobil-Meeting-Magdeburg - kurz: OMMMA - vor. Auf dem Gelände des Großen Cracauer Angers präsentieren die Besitzer ihre Kleinode der Herstellungsjahre 1946 bis 1991. Ab 14 Uhr werden einzelne Oldtimer durch einen sachkundigen Moderator mit Details und Episoden zum Fahrzeug vorgestellt.

OMMMA bietet eine gute Gelegenheit für Gleichgesinnte, Gedanken, Erlebnisse und Anekdoten auszutauschen, Fachfragen zu diskutieren und die eigenen Zweiräder, Autos und Lkw vorzuführen.

Lange Wartezeiten und Ersatzteilprobleme, aber auch abenteuerlich anmutende Touren haben diesen Fahrzeugen einen Status beschert, der ihnen jetzt als Oldtimer einen besonderen Charme verleiht. Ostalgische Gefühle für die alten Gefährte zeigen sowohl Aussteller als auch Besucher.

Zusätzlichen Anreiz für Fans bietet ein großer Teilemarkt mit so manchem, lang gesuchten Ersatzteil.

Für die Liebhaber alter Straßenbahnen gibt es zusätzlich am kommenden Wochenende ein besonderes Angebot: Das Museumsdepot in Magdeburg/Sudenburg ist am Sonnabend und am Sonntag für Besucher geöffnet. Und mit der historischen Straßenbahn kann man am Wochenende direkt zwischen Herrenkrug und Straßenbahndepot pendeln.