Magdeburg l Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am 6. November 2018 auf der Autobahn 2 bei Magdeburg in Fahrtrichtung Berlin gekommen. Aufgrund einer Baustelle musste ein Lkw-Fahrer anhalten. Der nachfolgende Fahrer des Sattelzuges erkannte die Verkehrssituation zu spät und stieß von hinten mit dem Lkw zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Lkw zirka 50 Meter nach vorn auf den mittleren Fahrstreifen geschoben.

Der 42-jährige polnische Fahrer des auffahrenden Sattelzuges wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Berlin für sieben Stunden gesperrt werden.

Die Autobahn 2 war mehrere Stunden gesperrt, da die Lkw abgeschleppt und ein Ölfilm von der Fahrbahn beseitigt werden mussten. Der Verkehr wurde über die Abfahrt Magdeburg-Kannenstieg durch Magdeburg umgeleitet.