Magdeburg l Gleich drei Baustellen sorgen in und bei Magdeburg dafür, dass der Abschnitt der Bundesstraße 1 zwischen Irxleben und der A14-Anschlussstelle Magdeburg-Stadtfeld sowie die Fahrspur in Richtung Dahlenwarsleben/ Autobahnkreuz Magdeburg der Anschlussstelle gesperrt sind. Tausende Autofahrer (vor allem Berufspendler) nutzen Umleitungen. Das Land Sachsen-Anhalt lässt den etwa 4,5 Kilometer langen und vielbefahrenen Bereich sanieren. Die Arbeiten erfolgen planungsmäßig, wie es heißt. Das gilt auch für den Parkplatz Kreuzberg.

Zwar kann die A14 in Fahrtrichtung Dresden/Halle über die Bundesstraße erreicht und im umgekehrten Fall die Stadt über die Anschlussstelle Magdeburg-Stadtfeld erreicht werden – die Sanierung der Anschlussstelle konnte in der Vorwoche abgeschlossen und nun wieder freigegeben werden –, jedoch nicht die entgegengesetzte Fahrspur in Fahrtrichtung A2 bzw. Haldensleben. Davon wurde am 16. September 2019 eine Vielzahl von Autofahrern überrascht, die an diesem Montagmorgen auf der B1 ein Wendemanöver eingelegt haben.

Verkehr rollt

Zur gleichen Zeit war es auf der Umleitungsstrecke von Irxleben über Niederndodeleben und Diesdorf ruhig: In Diesdorf kam es zur morgendlichen Hauptverkehrszeit am Verkehrsknoten Hannoversche Straße/ Kümmelsberg zwar zu einem Anstieg der Zahl an Fahrzeugen, die diesen Bereich passierten, der Verkehr rollte aber dennoch gut. In den Nachmittagsstunden war dann etwas mehr Geduld gefragt. Tipp: Es kann auch die Anschlussstelle Magdeburg-Sudenburg genutzt werden.

Mit den baubedingten Sperrungen sind in der Zerrennerstraße und der Niederndodeleber Straße und den Hauptstraßen in Niederndodeleben und Irxleben Parkverbote in Kraft getreten, damit der Verkehrsfluss gewährleistet wird. Polizeifahrzeuge waren auf der Umleitungsstrecke zwischen Bördekreis und Landeshauptstadt unterwegs. In Irxleben kam es am Morgen in der Gewerbestraße zu einem Auffahrunfall, der jedoch nicht auf die Verkehrsführung zurückzuführen ist.

Bauarbeiten dauern etwa zwei Wochen

Die Bauarbeiten werden zwei Wochen dauern, die Sanierung des Parkplatzes eine Woche länger. Für rund 250.000 Euro werden die Asphaltdecken der Auf- und Abfahrt der A14-Anschlussstelle erneuert. In die Sanierung des Streckenabschnitts der B1 und des Parkplatzes Kreuzberg investiert das Land 1,2 Millionen Euro.

Abzuwarten bleibt, wie sich das Verkehrsaufkommen entwickelt, wenn es zu Problemen auf der A2 kommt.