Magdeburg l Mehr als 70 Punkte stehen auf der Tagesordnung für den Stadtrat Magdeburg, der sich am Donnerstag zu seiner nächsten Sitzung trifft. Ab 14 Uhr wird im Rathaus öffentlich über Themen wie den Weiterbetrieb von Schiffshebewerk und Amo, die Fortführung der Ottostadt-Werbekampagne und die Kontrolle des Prostitutionsgewerbes diskutiert und abgestimmt.

Erneut sind die Schulen Thema im Stadtrat. Interessant für Eltern künftiger Abc-Schützen werden die angestrebten Änderungen an den Schulbezirken sein. Doch auch der Übergang der Fünftklässler in die weiterführenden Schulen wird neu geregelt. Und wegen der steigenden Zahlen und des Platzbedarfs soll in der Moldenstraße ein bereits geschlossenes Objekt wieder in Betrieb genommen werden.

Für viel Aufsehen hat bereits eine Idee der Ratsfraktion CDU/FDP gesorgt. Sie wollen "größer denken" und machen für eine Seilbahn über die Elbe mobil.