Magdeburg l In einem Bürogebäude der Magdeburger Flüchtlingsunterkunft in der Breitscheidstraße haben Unbekannte am 8. Januar 2020 ein Feuer gelegt. Verletzt wurde niemand. Das Feuer erlosch laut Polizei von selbst.

Ein Mitarbeiter stellte den Brand am Mittwoch gegen 6 Uhr fest. Nach ersten Erkenntnissen verschafften sich die Täter über ein Fenster Zutritt zu dem Gebäude. Anschließend soll eine Türzarge in Brand gesetzt worden sein, wobei das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr von selbst erlosch.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 400 Euro. Die Polizei sicherte Spuren am Tatort, welche sich derzeitig in der Auswertung befinden. Des Weiteren wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.