Magdeburg l Eine lange Schlange zieht sich am 19. April 2018 um das Gebäude der Bundesbank am Breiten Weg in Magdeburg. Hunderte Sammler warten am Erstausgabetag darauf, die neue 5-Euro-Sondermünze „Subtropische Zone“ kaufen zu können.

Pro Person und Tag kann nur eine Münze erworben werden. Um allen ihrer Enkel eine Münze schenken zu können, will Renate Smiatek deshalb am Freitag wiederkommen, wie sie erzählt. „Sie sieht schon schick aus“, findet sie. Daniela Sohn steht bereits seit 8 Uhr in der Schlange, gegen halb zehn hat sie die begehrte Münze für ihren Sohn in der Hand. „Wir haben vor einem Jahr die erste Münze gekauft, dann bleibt man auch dabei. Außerdem ist es eine gute Geldanlage“, sagt sie.

Die Münze „Tropische Zone“, vor einem Jahr ausgegeben, wird im Internet als Satz mit allen fünf Prägebuchstaben für 150 Euro gehandelt – verkauft wurde sie für 5 Euro.

Bilder

Insgesamt gehören fünf Münzen zu dem Satz, eine für jede Klimazone der Erde. Bis 2021 wird jedes Jahr eine Münze ausgegeben. Ihr besonderes Kennzeichen: Ein farbiger Polymerring im Inneren. Von der aktuellen Münze gibt es 3 Millionen Stück. „Ein Drittel gibt die Bundesbank aus“, sagt Sprecher Dirk Gerlach, „der Rest wird an Banken und Münzhändler ausgeliefert.“ Starken Andrang habe es auch in anderen Bundesbank-Filialen wie in Hannover gegeben.