Magdeburg (vs) l Am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr kam es auf dem Hauptbahnhof Magdeburg zu einer Körperverletzung. Ein 40-Jähriger schlug einem Gleichaltrigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Bundespolizisten stellten die beiden Männer noch auf dem Hauptbahnhof.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen ist der Grund für die Auseinandersetzung bisher unklar. Jedoch dürfte der Alkoholkonsum eine nicht unwesentliche Rolle gespielt haben.

Bei dem Täter wurde ein Atemalkoholwert von 2,0 Promille, bei dem Geschlagenen ein Wert von 3,4 Promille festgestellt. Der Geschädigte trug eine Platzwunde auf der Nase davon, lehnte allerdings eine ärztliche Versorgung ab.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die Männer die Wache der Bundespolizei wieder verlassen. Der Täter erhält eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.