Magdeburg l In Magdeburg wurden vier weitere Corona-Infektionen registriert. Wie Dr. Eike Hennig, Leiter des Magdeburger Gesundheitsamtes, am Donnerstag gegenüber der Volksstimme berichtete, handelt es sich um drei Frauen und einen Mann. Eine 83-Jährige wurde nach Angaben des Gesundheitsamtes im städtischen Klinikum positiv auf das Coronavirus getestet, als sie dort wegen anderer Beschwerden stationär aufgenommen wurde.

Bei einer weiteren älteren Frau wurde ebenfalls im Klinikum eine Infektion mit dem Virus festgestellt. Auch diese Infektion wurde bei dem Routinetest bei der Aufnahme ins Krankenhaus entdeckt. Die Frau befindet sich in Intensivtherapie, allerdings aus anderen medizinischen Gründen. Beide Frauen haben keine Symptome, die auf eine Covid-19-Erkrankung hindeuten, so Hennig.

Außerdem wurden eine indische Studentin und ein indischer Student positiv getestet. Nach derzeitigem Erkenntnissstand stehen beide in keiner Beziehung zueinander. Beide haben bei der Einreise nach Deutschland am Frankfurter Flughafen an unterschiedlichen Tagen einen Abstrich machen lassen. Die Fälle werden für Magdeburg gezählt, da die Studenten in Magdeburg gemeldet sind.

Damit erhöht sich die Zahl der infizierten Personen seit Beginn der Pandemie auf 313 in Magdeburg. Gesundheitsamtsleiter Hennig sieht die vermehrten Infektionen bei Reiserückkehrern mit Sorge. Viele Länder und Regionen werden wieder als Risikogebiete eingestuft. Große Ausbrüche werden aber nicht verzeichnet.