Magdeburg l Bundesweit steigen die Corona-Infektionszahlen. Auch in Magdeburg ist ein Anstieg zu verzeichnen. 14 Neu-Infektionen mit dem Covid-19-Virus sind seit dem 25. September 2020 hinzugekommen. Zehn Personen davon sind Fußballer und deren Familienmitglieder, sechs von ihnen haben bereits Symptome. Die Fußballer waren zu einem Testspiel in Berlin. Auch beim gegnerischen Team sind Positiv-Fälle bekannt geworden. Magdeburgs Amtsarzt Dr. Eike Hennig geht davon aus, dass sich die Spieler in Berlin angesteckt haben.

Unter den 14 neuen Corona-Fällen befindet sich auch eine Magdeburgerin, Jahrgang 1993, die in München studiert, sowie eine Reiserückkehrerin, Jahrgang 1992, aus Albanien. Hinzu kommen ein Ingenieur, Jahrgang 1985, und ein junger Mann, Jahrgang 1992, bei denen bisher nicht klar ist, wo sie sich angesteckt haben.

Die Zahl der in Magdeburg lebenden Personen, die seit Ausbruch der Pandemie positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, steigt auf 389 Infizierte. Fünf Menschen sind in Magdeburg bisher mit dem Virus gestorben.

Der aktuelle Anstieg der Fallzahlen hat zur Folge, dass das Gesundheitsamt personell aufstocken muss. Allein der Fußballer hat 55 Kontaktpersonen, die recherchiert und betreut werden müssen. Daher erweitert Hennig sein Team in diesem Bereich von fünf auf sieben Personen.