Magdeburg l Zu den ab 18. Dezember angekündigten kostenlosen Corona-Schnelltests auf dem Alten Markt hat das Universitätsklinikum Magdeburg als Veranstalter nähere Informationen bekanntgegeben. Demnach können sich Magdeburger in der Zeit von 11 bis 17.30 Uhr auf das Virus testen lassen. Von 19. Dezember bis einschließlich 23. Dezember 2020, ist dies von 9.30 bis 17.30 Uhr möglich. Insgesamt stehen für die geplante Aktion über sechs Tage 1700 Teste zur Verfügung.

Eine vorherige Anmeldung sei nicht notwendig. Alle Bürger seien willkommen, insbesondere aber diejenigen, die sich in den Weihnachtstagen mit Personen aus Risikogruppen treffen wollen, heißt es.

„Die Aufnahmekapazitäten des Uniklinikums und der anderen Krankenhäuser sind nahezu erschöpft. Wir müssen also immer mehr Stationen für neue Covid-Patienten frei räumen. Das schafft gravierende Engpässe für andere Patienten, die ebenfalls dringend behandelt werden müssen. Wir bitten Sie daher inständig: Lassen Sie sich testen und helfen Sie uns, den drohenden Kollaps zu vermeiden. Natürlich ersetzen die Schnelltests nicht die anderen Maßnahmen: Abstand, FFP2 Maske und Hygiene. Aber sie sind ein großartiges neues Instrument, um die Pandemie zu kontrollieren und Risikogruppen zu schützen“, heißt es in der Pressemitteilung des Uniklinikums

Geschultes Personal testet

Prof. Hans-Jochen Heinze, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums, betont laut Mitteilung, dass man mit den Antigen-Schnelltests die Chance erhöht, genau die Menschen zu finden, die vermutlich sonst unwissentlich andere Menschen angesteckt hätten. Der verwendete Schnelltest werde von offizieller Seite empfohlen und durch geschultes Personal des Universitätsklinikums angewendet.

Bei einem positiven Schnelltest erfolgt ein klassischer PCR-Test, um das Ergebnis zu bestätigen. Auch dieser wird direkt vor Ort in die Wege geleitet. Positive Testergebnisse würden zudem dem Gesundheitsamt gemeldet, damit die Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung eingeleitet werden können.