Magdeburg (sk) l Am Freitagabend (5. April) kam es während einer versammlungsrechtlichen Veranstaltung der linken Szene, unter dem Motto „Staat und Nazis Hand in Hand“, zu Angriffen auf Polizeibeamte.

Der Aufzug bestand aus etwa 190 Teilnehmern, welche sich in der Innenstadt beginnend, über den Stadtteil Sudenburg, in Richtung Stadtfeld bewegten. Der Großteil der Demonstranten verhielt sich friedlich. Zwischenzeitlich musste der Aufzug gestoppt werden, da durch einige gewaltbereite Teilnehmer zielgerichtet versucht wurde Polizeibeamte, durch Schlagen mit Gegenständen und Werfen von Pyrotechnik, zu verletzten. Außerdem kam es zeitweise zu Vermummungen von Einzelpersonen.

Auch für Sonnabend sind versammlungsrechtliche Aktionen angemeldet und die Polizei wird vermehrt im Stadtgebiet präsent sein, um den Schutz von friedlichen Demonstrationen zu gewährleisten.