Magdeburg l Drei Personen wurden am Mittwochmorgen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A14 (Abfahrt Magdeburg-Reform) verletzt. Ihr Auto war aus noch ungeklärter Ursache mit hoher Geschwindigkeit auf einen Lkw aufgefahren. Die Insassen wurden im Auto eingeklemmt. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Während der Bergungsarbeiten wurde die Autobahn in Richtung Magdeburg für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau, der auch am Vormittag noch nicht vollständig aufgelöst war.