Magdeburg (vs) l Ein 33-jähriger Mann versuchte am 6. Juni 2019 gegen 18.20 Uhr, sich in Magdeburger auf seinem Fahrrad einer Kontrolle durch die Polizei zu entziehen. Die Polizeibeamten wurden am Schleinufer auf 33-jährigen Magdeburger. Als die Polizeibeamten ihn aufforderten, anzuhalten, flüchtete er auf seinem Rad in Richtung Schönbecker Straße. Im Bereich des Gouvernementsberges wurde er von den Beamten eingeholt.

Einer der Polizeibeamter stieg aus seinem Fahrzeug aus und forderte den 33-Jährigen auf, stehen zu bleiben. Der Radfahrer fuhr jedoch stattdessen zielgerichtet auf den Polizeibeamten zu, so dass dieser dem Fahrrad ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ein paar Meter weiter konnte der Radfahrer jedoch durch weitere Polizeikräfte gestoppt werden.

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten bei ihm mehrere Tütchen mit Betäubungsmittel sowie Utensilien für den Dorgenkonsum, was beschlagnahmt wurde. Daneben hatte der junge Mann in seinem Rucksack einen Bolzenschneider sowie ein zerschnittenes Fahrradschloss, das zusammen mit dem mitgeführten Fahrrad ebenfalls sichergestellt wurden.