Magdeburg (el) l Eine Streife der Bundespolizei hat am 13. Juni 2018 ein Pärchen in Magdeburg erwischt, das sich in einem Gleis aufhielt. Laut einem Zeugen soll der Mann ins Gleis uriniert haben.

Während die Polizisten die Personalien des Mannes feststellten, störte seine 23-jährige Freundin permanent und beleidigte die Beamten. Sie fragte unter anderem die Auszubildenden der Bundespolizei, ob sie schon 13 Jahre alt seien und warum sie so eine hässliche Brille tragen würden. Die Frau ballte zudem die Fäuste und baute sich mit ihrem Partner vor den Bundesbeamten auf.

Beide kamen den Aufforderungen der Polizisten nicht nach, beiseite zu treten. Dies musste mit Gewalt durchgesetzt werden. Die 23-Jährige hörte mit den Beschimpfungen nicht auf. Mehrere Strafanzeigen und ein Hausverbot im Hauptbahnhof Magdeburg waren die Folge.